/

DTMF (Dual Tone Multifrequency)

Internationale Bezeichnung des Mehrfrequenzwahlverfahrens (MFV). Dieses Wähltonverfahren ermöglicht - im Vergleich zum Impulswahlverfahren - einen schnelleren Verbindungsaufbau, die Übermittlung von Signalen zwischen Endgeräten sowie die Fernsteuerung von Antrufbeantwortern. Analoge Telefone sind heutzutage grundsätzlich für das MFV ausgelegt und können so an das analoge Telefonnetz wie auch an Telefonanlagen angeschlossen werden. Durch gewählte Ziffern bzw. Tasten werden Wählsignale erzeugt, die dann umgewandelt von einer VErmittlungsstelle erkannt werden.

Copyright 2018 - bkd GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok